Hallo,
wenn ich eine Korrekturerchnung erstelle, muss diese einen Minusbetrag enthalten.
Beistpiel -1.200,00 €
da dem Kunden dieser Betrag von der gutzuschreibenden Rechnung entlastet werden soll. Wenn ich diese so erstelle kommt diese richtig als Minusbetrag heraus, allerdings ist diese Korrekturrechnung mit in den Gesamtumsätzen verbucht aber als 1.200,00 € anstatt -1.200,00 €
Dies verfälscht das ganze Ergebnis.
Können Sie uns hier etwas zu erläutern bzw. ändern.
Danke

Hallo Herr Spatz,
das ist so aber nicht sinnvoll!
Das verfälscht das gesamte Jahresergebniss. Wie ich es in der Buchhaltung buche ist ja ein ganzt andere Sache, aber hier in der Auswertung mach das für mich keinerlei Sinn.
Vielleicht lässt sich ja hier in geraumer Zeit etwas ändern.

Hallo,
 
damit die Beträge in den Umsätzen etc. korrekt verrechnet werden können müssen diese positiv bleiben. Solange als Überschrift auf der Rechnung z.B. "Korrekturrechnung" steht können die Beträge positiv ausgegeben werden.
 
Viele Grüße aus München,
Arnold Spatz und Team

Hallo,
 
das verfälscht die Umsätze nicht, da wir bei Korrekturrechnungen den Betrag negativ in die Umsatzauswertung einrechnen.
 
Viele Grüße aus München,
Arnold Spatz und Team

Suche

Benutzeranmeldung