Benutzeranmeldung

 

  • Die Firma

 

Herr Clemens Adam hat in 29 Jahren zwei Firmen gegründet und zum Erfolg geführt. Die kostenlosen Filme, Artikel und Audio-Artikel zum Themenkomplex Verkauf auf seiner Seite sind unbedingt sehenswert!

Unsere Mitarbeiterin Betti Maul-Propadovic führte ein Interview mit Herrn Adam:

B.M.P.: Herr Adam, Ihr Betrieb ist in Freigericht-Neuses beheimatet, wo genau ist das?

Herr Adam: Das ist im Städtedreieck Frankfurt-Fulda-Aschaffenburg, an der A66 liegend, zu allen drei Städten sind es 30 Minuten, aber wir arbeiten deutschlandweit.

B.M.P.: Und wie viele Mitarbeiter beschäftigen Sie?

Herr Adam: Zwei Mitarbeiter seit einem Jahr, früher waren es bis zu 10 Mitarbeiter, in der alten Firma LSM Event und Technik, die ich 2008 verkauft habe.

B.M.P.: Was genau macht Ihr Unternehmen?

Herr Adam: Ich biete seit 2007 mein spezielles V-Kep Verkaufstraining an. Zusätzlich dazu Coaching und Beratung um Mitarbeitern zu helfen erfolgreicher zu verkaufen. Das besondere dabei ist, dass sich die Teilnehmer entwickeln können und keine Inhalte aufoktroiert (aufgedrängt) bekommen.

Anfänge...

B.M.P.: Erzählen Sie uns bitte von den Anfängen Ihrer Unternehmung.

Herr Adam: 2008 habe ich auf Grund gesundheitlicher Belastung der schweren Arbeit als Eventtechniker und Manager nach 25 Jahren mein altes Unternehmen verkauft und mich auf mein neues Geschäftsfeld, dem Training, welches ich parallel seit 2007 betreibe konzentriert. Vorher hatte ich von 1983 bis 2008 eine andere Firma, LSM Event-Technik. LSM Event-Technik ist auf die Organisation von Veranstaltungen und auf den Vertrieb und Verleih von Veranstaltungstechnik spezialisiert. Im Jahr 2008 verkaufte ich die Firma an meinen Nachfolger Ralf Engelhard.

In der gesamten Zeit seit ca. 1997 habe ich übrigens WinOffice pro verwendet – das interessiert Sie doch sicher! (lacht).

 

Adam Training Logo

B.M.P.: Ja, darauf komme ich später zurück, aber zunächst noch zu Ihrem Unternehmen: Wie kam es zu der Idee Ihres heutigen Unternehmens?

Herr Adam: Die Idee – da gab es zwei Gründe, dass ich auf ein neues Unternehmen kam. Ich hatte einen Bandscheibenvorfall: Da überlegte ich mir, wie würde mein Leben in 10 Jahren aussehen? Die alte Firma war sehr körperlich betont mit sehr langen Nachtarbeitszeiten. Ich dachte, es muss noch etwas anderes geben! Ich hatte immer schon viel Spaß an der Ausbildung von Menschen. In meinem alten Unternehmen hatte ich vier Auszubildende und dadurch Erfahrung damit, Menschen auszubilden. Als Meister, bin ich auch qualifiziert auszubilden.

Ich habe dann eine Ausbildung zum Verkaufstrainer bei der INtem Trainergruppe in Mannheim gemacht. Dadurch habe ich die Grundlagen und viele Trainerfähigkeiten kennen gelernt, die es mir heute erleichtern zu trainieren. Danach habe ich jedes Jahr 2-3 mehrtägige Weiterbildungen absolviert, mein Wissen vertieft, verbessert, verschönert, praktikabler gemacht… Ich lebe also auch vor, was ich jedem Unternehmer empfehle: Regelmäßige Weiterbildung.

... und Gegenwart

B.M.P.: Was ist für Sie das Besondere an Ihrer Arbeit?

Herr Adam: Wir haben ein sehr hohes fachliches Wissen und eigene lange Berufspraxis im Vertrieb und im Verkauf. Adam Training unterscheidet sich von anderen darin, dass wir kein Training von der Stange anbieten, sondern unsere Themen den Bedürfnissen unserer Kunden anpassen. Keine Floskeln, sondern individuelle Argumente, die zu jedem einzelnen Verkäufer passen. Authentisches Verkaufen ist ehrlicher als jede Floskel. Unsere Kunden haben eine sehr gute Erfolgsquote: Sie machen im Durchschnitt bis zu 35% mehr Umsatz. Ich denke, wir haben diesen großen Erfolg, weil wir mit den Menschen so arbeiten, dass sie authentisch bleiben dürfen. Unser eigenes V-KEP (Verkäufer-Kompetenz-Entwicklungs-Programm) Trainingskonzept hilft genau dieses zu erreichen.

Wer gerne einmal erleben möchte, wie ein solches Training abläuft, den lade ich gerne zum reinschnuppern, in eines meiner offenen Seminare ein. Wir haben nichts zu verbergen. Und warum nicht mal reinschnuppern, liebe Leser – keinen zusätzlichen Auftrag haben Sie doch schon, oder? Aktuelle Termine finden Sie unter www.clemens-adam.de oder per Mail.

Rückblick...

B.M.P.: Worauf sind Sie besonders stolz?

Herr Adam: Dass ich es geschafft habe, ein Unternehmen (ich meine LSM-Event-Technik), das zu der Zeit knapp 1 Million Umsatz machte, in nur 4 Wochen zu verkaufen und dass ich mein neues Standbein innerhalb von 1 Jahr so gefestigt habe, dass ich gut davon leben kann. … und auf meinen Sohn Lukas!

B.M.P.: Ach ja, das hört sich ja wirklich gut an! Und arbeitet Ihr Sohn auch mit?

Herr Adam: (lacht) Nein, der ist erst 12!

B.M.P.: Herr Adam, was würden Sie gerne anders machen oder hätten Sie früher anders machen sollen?

Herr Adam: Ich hätte mich schon früher weiterbilden sollen, früher Rat von Menschen mit Erfahrung holen sollen, und bevor ich mich mit einem Partner zusammenschließe besser prüfen müssen, ob er zu mir passt. Sie kennen doch den Spruch: Drum prüfe wer sich ewig bindet ob sich nicht was bessres findet… Aber das meine ich rein beruflich!

Verkaufstraining erleichtert vieles, wenn man es rechtzeitig macht, wo man eigentlich denkt, dass man alles richtig macht…

 

... und Blick nach vorne

 

B.M.P.: Ja, und wie sehen Ihre Zukunftspläne aus?

Herr Adam: Meine Zukunftspläne, ja, dass ich noch etwas entspannter meine Freizeit plane und mir mehr Zeit für meine Familie und meine Hobbys und Freunde nehme… Ansonsten bin ich glücklich.

B.M.P.: Schön! Dann komme ich jetzt doch zu unserem Programm: Sie nutzen WinOffice pro seit...?

Herr Adam: Schon sehr lange, seit der Version 3.0 so ca. 1997 oder früher.

B.M.P.: Welche Erfahrungen haben Sie mit WinOffice pro gemacht?

Herr Adam: Sehr gute! Ich hatte vorher verschiedene Programme ausprobiert. Mir gefällt bei WinOffice pro das einfache Bedienen, einfache Erstellen von Angeboten, Rechnungen… Früher mit der alten Firma hatte ich im Jahr. 3000 Kunden. Da sass ich täglich so drei Stunden vor dem Rechner. Jetzt sind es weniger, im Jahr so 100 Kunden, da sitze ich weniger vor dem Programm.

Die 5er-Version hat jetzt alles, was ich mir vorher noch gewünscht hatte! Rechtschreibeprüfung, einfaches pdf-Erstellen und trotz massiver Strukturveränderung ist es immer noch selbsterklärend! Da hat der Herr Spatz gut zugehört was ich ihm geschrieben habe (lacht).

B.M.P.: Und wie sind Sie mit dem Support zufrieden?

Herr Adam: Sehr! Ich hatte bei der Umstellung WinOffice pro 4.9 auf WinOffice pro 5 Datenbank-Probleme, hatte alles an Herrn Spatz geschickt und übers Wochenende die Datenbank so bekommen, wie ich sie brauchte - und seit dem läuft das bei mir sehr stabil.

Ausserdem die sehr gute Erreichbarkeit, selbst am Wochenende per E-Mail ist immer jemand zu erreichen und Anfragen werden schnell beantwortet! (Wochenendsupport ist allerdings nicht garantiert, Anmerkung N.P.). Was man auch noch erwähnen darf, dass ich Herrn Spatz zum Dank eine Flasche Wein geschickt habe und er sich sehr nett bedankt hat. Dass ist für mich Nähe am Kunden! (lacht)

B.M.P.: War das nach der Wochenend-Aktion?

Herr Adam: Ja, genau!

B.M.P.: Können Sie an einem speziellen Thema einen Vorteil unseres Programms für Sie erläutern?

Herr Adam: Ja, einen klaren Vorteil hat es: Ich kann mir das Programm so anpassen wie ich es brauche, ob Dokumentengestaltung, Übersicht, Oberfläche, Menüstruktur - wie ich es brauche oder wie meine Mitarbeiter es nutzen sollen.

Auch die neue Webseite mit den Foren, wo man mal etwas nachschauen kann, wenn man Probleme hat, finde ich gut!

Ich hätte noch einen kleinen Wunsch (an dieser Stelle haben wir den Erweiterungs-Wunsch erfasst, Anmerkung N.P.)…

B.M.P.: Herr Adam, wenn Sie mögen, können Sie uns noch ein Foto für das Interview schicken … dann wäre ich jetzt soweit durch mit meinen Fragen. Ich danke Ihnen ganz herzlich für dieses nette Gespräch.

Herr Adam: Ja auch vielen Dank und ich schicke Ihnen dann noch ein „Bildschen“ – und grüssen Sie das Team von KIT GmbH schön von mir.

B.M.P.: Ja, das werde ich gerne machen!

Herr Adam