Benutzeranmeldung

Wo5 Neuigkeiten

 

Die WinOffice pro 5.2 60 Tage Version ist da!

Die WinOffice pro 5.2 Tage Version beeinträchtigt nicht eine mögliche vorhandene Version 4 bzw. 5.x, sondern läuft unabhängig davon. Bei dem ersten Start der Version 5.2 können Sie vorhandene Daten aus den WinOffice pro Versionen 4 und 5.x übernehmen.

Bitte beachten Sie:

  • Daten, die Sie in der Version 5.2 eingegeben haben können Sie nicht in eine ältere WinOffice pro Version zurückführen.
  • Die Version 5.2 ist keine Servicedatei, sondern ein kostenpflichtiges Update.
  • Die Version 5.2 kann als 60-Tage Version parallel zur Version 4, bzw. 5.x getestet werden.

WinOffice pro 5.2 kann als 60 Tage Version getestet werden:


 

Die Neuerungen in Kurzform

Allgemein

  • Bei allen Etikettendrucken wird ein Fenster angezeigt, in dem das Startetikett gewählt werden kann. (Restetiketten auf Etikettenbögen können bedruckt werden).
  • US Dollar inkl. des Dollar Symboles $ kann verwendet werden.
  • In Verwaltungsfenstern kann jetzt auch nach kommagetrennten Suchkombinationen wie z.B. "Vorname,Nachname,PLZ" gesucht werden.
  • Die Anzeige des Datenbankpfades im "Hilfe -> Über" Fenster kann benutzerabhängig unterdrückt werden.
  • Möglichkeit Kunden - Duplikate zusammenzuführen.
    (Siehe Menü -> Datenpflege).

Auftrag

  • Das Laden von Vorgangs-Fenstern im Netzwerkbetrieb wurde beschleunigt.
  • Das Vorgangsfenster (z.B. Rechnung) vergrößert sich bildschirmabhängig in der Anzeigebreite, so daß bei der Eingabe der Positionen eine größere Eingabebreite zur Verfügung steht.
  • Ausgabe der Bruttosumme in der MWSt-Auswertung der Druckberichte.
    (Wichtig z.B. für Steuerberater)
  • In der Auftragsverwaltung kann in den Auftragsdetails (z.B. Rechnungspositionen) gesucht werden.
  • Artikeldaten aus EXCEL, bzw. CSV Dateien direkt in den Auftrag einlesen.
    (Artikeldaten können per Rechte Maustaste... in die Zwischenablage kopiert, in EXCEL z.B. die Preise kalkuliert werden und danach über den Import wieder in WinOffice pro 5.2 eingelesen werden!)
  • Das Bemerkungsfeld aus der Kundenadresse kann bei einem Vorgangs-Listendruck mit ausgegeben werden.
  • Bei dem Einfügen eines neuen Kopf, bzw. Fußtextes in Rechnungen erscheint ein Einfügedialog der es ermöglicht einen schon bestehenden Kopf, bzw. Fußtexte beizubehalten.
    (Einfügen des neuen Textes vor, nach, bzw, ersetzen des bestehenden Textes).
  • Es können jetzt gruppenbezogene Zwischensummen in Vorgängen gebildet werden.
  • Rechnungen können mit und ohne Artikelrückbuchung storniert werden.
  • Der Status einer Rechnung (kein Status, fertig, gebucht und storniert) wird in der Rechnungsverwaltung mit ausgegeben.
    (Es kann auch danach gefiltert werden).
  • Vorgangsnummern (z.B. Rechnungs-Nr) können nach der Erzeugung editiert werden.
  • Mehrere Rechnungen können aus der Auftragsverwaltung in einem Rutsch ausgedruckt werden.
  • Bestellte Artikel können direkt in der Eingangsrechnung eingebucht werden.
  • Eingangsrechnungen sind jetzt auch nach Sachkonten sortierbar.
  • Im Rechnungs-Eingangsbuch Ausdruck wird der Name des Lieferanten mit ausgegeben.
  • In der Lieferscheinmaske wird der Gesamtbetrag mit angezeigt um für den Versand mögliche Unterscheidungen machen zu können.
  • Neuer Paragraph 13b Infotext für die Rechnung.
  • In Lieferscheinen kann das Gesamtgewicht der Lieferung bestimmt und auch im Lieferschein mit ausgegeben werden.
  • Die Einstellung "optimale Zeilenhöhe" für die Positionseingabe wird gespeichert.
  • Bei der Auswahl mehrerer Artikel im Artikelsuchfenster wird die dort eingestellte Sortierung auf den Einfügeprozess der Artikel im Vorgang angewendet.
  • Die frühere Gutschrift wurde in die jetzt aktuelle Korrekturrechnung umgewandelt.
  • Kunden IBAN, BIC und MandatsrefNr können im Rechnungs-Zahlungsziel integriert werden.

Adressen

  • Jeder Adresse können beliebige Dateien zugeordnet werden.
  • Kundenumsätze können nach dem Datum gefiltert werden.
  • Korrekturrechnungen (früher Gutschrift) werden jetzt bei den Kundenrechnungen (Detailregister -> Aufträge) mit angezeigt.
  • Aus der Adressverwaltung kann bei Lieferanten eine Preisliste mit Allen Preise gedruckt werden.
  • Die Liste "Artikel eines Lieferanten" hat jetzt auch die EK Preise und die Lagermenge.
  • Bei dem Ausdruck von Adressetiketten besteht die Möglichkeit falls vorhanden die Lieferadressdaten zu verwenden.
  • Die Briefanrede in Emails wird sofort nach der Auswahl der Adresse gesetzt.
  • Adressdetails wie Aufträge, Schriftverkehr, Umsätze, angebotene Artikel und gekaufte Artikel können gefiltert werden.
  • Komplette SEPA Integration in den eigenen Daten.

Artikel

  • Es gibt eine Auswertungsmöglichkeit für Artikel Renner, bzw. Penner.

Schriftverkehr

  • Bei dem Druck von Adressetiketten aus der Tagesadressdruckliste besteht die Möglichkeit, falls vorhanden die Lieferadressdaten zu verwenden.
  • Filterung der Serienbriefadressen nach Adress-Gruppen möglich.

Buchhaltung

  • In der Offenen-Postenverwaltung werden die zusätzlichen Beträge für Restbetrag, bzw. Restbetrag skontiert mit angezeigt.
  • In den Kassenbuch-Grundeinstellungen (Menü -> Grundeinstellungen -> Auswahlboxinhalte) für den VZweck kann jetzt zusätzlich zu der Bezeichnung auch die MWSt und das Konto mit gespeichert werden.
  • Die Anzeige der Einträge in der Bezeichnungs Auswahlliste für den Kassenbuch-VZweck können eingeschränkt werden auf Einträge aus den Grundeinstellungen.
    (Es werden dann nicht mehr Alle Einträge aus bestehenden Kassenbüchern angezeigt).
  • Kassenbuch Einträge können über Rechte Maustaste -> "markierte Zeilen kopieren" in die Windows Zwischenablage kopiert und in einem anderen Kassenbuch eingefügt werden.
  • In der Umsatzauswertung wird entsprechend der Paragraph 13b Einstellung der entsprechende Betrag verrechnet.
  • In den Umsatzlisten wird jetzt auch das Buchungsdatum mit ausgegeben.

Zahlungsverkehr

  • SEPA Überweisung und Eigenüberweisung.
  • SEPA in Tageseigenüberweisungsliste integriert.

Schnittstellen

  • Der Artikelbestand kann aus einer EXCEL, bzw. CSV Datei aktualisiert werden.
  • Das komplette Setzen der Auswahlkästchen in der Importanzeige wurde wesentlich beschleunigt.
  • In Abhängigkeit der Paragraph 13b Einstellung wird der entsprechende Betrag in einer DATEV Export Datei ausgegeben.